VORSTANDSVORSITZENDER DER ACI AG

Anfang Februar dieses Jahres hat die Regierung der Republik Kroatien einen neuen, dreiköpfigen Vorstand der ACI AG bestellt. Der Vorstandsvorsitzende wird weiterhin Kristijan Pavić sein, der diese Funktion bereits die letzten fünfeinhalb Jahre bekleidete. Die neuen Vorstandsmitglieder sind Doc. Dr. Ivan Herak und Josip Ostrogović.

Kennzeichnend für das fünfjährige Mandat von Kristijan Pavić sind die positiven Finanzresultate, Diversifikation der Geschäftsfelder und Investitionen. Durch die kontinuierliche Realisierung strategisch wichtiger Projekte, wird die Qualität des kroatischen Fremdenverkehrs bedeutend angehoben und Kroatien zusätzlich als eine globale nautische Supermacht positioniert.

Die Stadt Rovinj hat auf dem Gelände der alten Marina eine neue ACI Marina Rovinj bekommen, eine der luxuriösesten Marinas und gleichzeitig seltenen kroatischen Marinas, die sich mit der prestigeträchtigen Auszeichnung der fünf Anker rühmen können. In Rijeka wird zusammen mit dem Unternehmen GITONE Kvarner, welches zur Lürssen GmbH & Co. KG gehört, die ACI Marina Rijeka errichtet. Der Bau dieser Marina wird das Erscheinungsbild der Stadt Rijeka bedeutend verändern, mehr als 130 neue Arbeitsplätze bieten und die gesamte Destination auf ein attraktives Niveau anheben.
Die Diversifikation der Geschäftsfelder wurde äußerst erfolgreich mit dem Projekt ACI Sail begonnen. Dieses einzigartige Projekt verbindet Mannschaften preisgekrönter Segler, von denen manche auch Sieger bei den Olympischen Spielen waren, mit der Flotte der weltweit luxuriösesten Segelyachten des finnischen Produzenten Nautor’s Swan. Neben der Mannschaft von Weltmeistern ist der Haupttrumpf des Projekts die exklusive Partnerschaft mit dem Unternehmen Nautor’s Swan und das, auf der Welt einzige, Trainingszentrum für die hochrangigen ClubSwan 36 Segelyachten des genannten Unternehmens, mit dem Sitz in Split. Der ACI ist zum Segelsport zurückgekehrt, zu der Sportart zu der er auch hingehört. Mit den Regatten, die wir zu organisieren begonnen haben und die wir auch weiterhin zu organisieren planen, werden wir die Fremdenverkehrssaison verlängern und auch zahlungskräftigere Gäste anziehen.
Im Laufe der letzten fünf Jahre wurden beträchtliche Investitionen getätigt bzw. werden laufend größere Geldsummen in die ACI Marinas Korčula, Dubrovnik, Vodice, Split und andere Marinas investiert. Die Grundlage für weitere, egal welche Investitionen, bildet die Verlängerung der Konzessionen, da die Konzessionen für fast alle ACI Marinas im Jahr 2030 ablaufen.

Teilen: