JURAJ BUKŠA – ACI Marina Rijeka bedeutet für den gesamten nautischen Sektor einen riesen Schritt vorwärts

Teilen:

Foto: Petar Fabijan

„Die ACI Marina Rijeka wird neue Standards in der Region etablieren. Architektonische Lösungen, erstklassige Dienstleistungen und authentische Erfahrungen werden diesen Teil Kroatiens in eine echte nautische Oase verwandeln.“

In den letzten Jahren haben große Investitionen wie die ACI Marina Rovinj und das Projekt ACI Sail die Arbeit des ACI Vorstandes gekennzeichnet. Juraj Bukša, Vorstandsmitglied, erläutert die Wichtigkeit des neuen Geschäftsunterfangens in Rijeka, das die Position des größten kroatischen nautischen Unternehmens als Leader in der Region noch zusätzlich stärken wird.

Eine Partnerschaft mit dem Ziel ein bestimmtes Geschäftsunterfangen zu realisieren bzw. Joint Venture ist für ACI nichts Neues. Haben Sie in der Vergangenheit schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Eine gleichberechtigte Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen als erfolgreiches Geschäftsunterfangen ist für den ACI nichts Neues. Am 1. Juli 1989 wurde feierlich die ACI Marina in Korčula eröffnet und ein Jahr später auch die Marina in Ičići. Beide Marinas waren das Resultat der Kooperation mit der italienischen Firmengruppierung Ligresti-Grassetto und das erste echte Joint Venture im ehemaligen Jugoslawien. Das war kein ausländischer Kredit oder Lizenz, sondern eine gemeinsame Investition mit beidseitigem Verlustrisiko und der Gewinnteilung. Heute, 32 Jahre später, für die Errichtung und Verwaltung des Hafens für den nautischen Tourismus – für die Errichtung der ACI Marina Rijeka – wird eine gemeinsame Gesellschaft ACI – GITONE d.o.o. (GmbH) gegründet, mit dem Ziel die Stadt Rijeka auf der nautischen Weltkarte zu positionieren und den kroatischen nautischen Fremdenverkehr zu fördern.

Was bekommen ACI bzw. GITONE Kvarner von der Partnerschaft?

Die gemeinsame Gesellschaft ACI-GITONE d.o.o. wurde gegründet für die Errichtung und Verwaltung des Hafens für den nautischen Tourismus, das heißt für die Errichtung der ACI Marina Rijeka. Einerseits wird von ACI d.d. (AG), als der größten Marina-Kette im Mediterran, das Wissen und die Erfahrung des führenden Unternehmens im nautischen Tourismus in Kroatien eingebracht und andererseits leistet GITONE Kvarner d.o.o. mit seiner fundierten Kenntnis hochqualitativer touristischer Dienstleistungen seinen Beitrag. Mit dieser Synergie wollen diese zwei Unternehmen, vereint im Unternehmen ACI-GITONE d.o.o., mit ihrer Erfahrung, mit ihrem Wissen, mit der Tradition und dem Innovationseinsatz ein einzigartiges Projekt realisieren, welches die Gegenwart und die Zukunft der Stadt Rijeka und der gesamten Region um Rijeka zum Besseren verändern wird, mit dem Ziel gleichzeitig den Fremdenverkehr der Region Kvarner, aber auch ganz Kroatiens zu fördern. Die nautischen Bereiche in der Marina (Anlegestellen bzw. Liegeplätze für Schiffe, Rezeption, Werkstätte zur Wartung und Reparatur der Schiffe, Service-Raum für Schiffe usw.) werden von der ACI AG geführt und verwaltet, während GITONE Kvarner GmbH für die Gastgewerbe- und Handelsbereiche (touristische Dienstleistungen im Kongress-Tourismus, Unterbringungseinheiten für Nautiker, Restaurants, Handelsobjekte usw.) zuständig sein wird.

Von dieser Partnerschaft profitieren am meisten die Bürger der Stadt Rijeka und die Bewohner des gesamten Hinterlandes der Stadt. Die ACI Marina Rijeka bedeutet für den gesamten Fremdenverkehrssektor Kroatiens und insbesondere für den nautischen Bereich des Fremdenverkehrs einen riesen Schritt vorwärts. Die Interessen der Unternehmen ACI AG und GITONE Kvarner GmbH sind in dieser Kooperation zweifelsohne die Gleichen und sie haben auch ein gemeinsames Ziel – das touristische Bild der Stadt Rijeka zu fördern und den Kvarner als eine konkurrenzfähige nautische Region an der kroatischen Adria zu positionieren.

Schauen Sie ACI No.1 2021

Den Rest des Artikels sowie andere interessanten Inhalte finden Sie in unserer kostenlosen digitalen Ausgabe des Magazins

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin